top of page

Hundeführerschein

Gruppentraining

Mischlingshund
Hundeführerschein:
Pflicht in Berlin
Nächster Kursstart: 17.09.2024

 

Der Hundeführerschein

In Berlin ist nun Wirklichkeit geworden: Das Berliner Hundegesetz sieht nun – neben der Kottütchen-Pflicht – auch einen generellen Leinen-Zwang vor. Es sei denn, du besitzt den Hundeführerschein: Wenn du als Hundehalter also nachweisen kannst, dass du im Umgang mit deinem Tier sachkundig bist, darfst du deinen Hund auch ohne Leine laufen lassen.

IBH: Hundeführerschein für mehrere Bundesländer gleich

LangeLeine Hundetraining begleitet dich gerne auf dem Weg zum Hundeführerschein und bereitet dich und
deinen Hund effektiv auf die Sachkundeprüfung vor. In unserem Kurs „Vorbereitung Hundeführerschein“ werdet ihr alle Übungen kennenlernen und trainieren, die der IBH abverlangt. Der IBH Führerschein ist bereits in mehreren Bundesländern als offizieller Sachkundenachweis anerkannt.

 

Ziel unseres Vorbereitungskurses ist eine erfolgreich bestandene Sachkundeprüfung. Auf dem Weg zum Hundeführerschein solltest du den Grundgehorsamskurs bei uns oder einer anderen Hundeschule abgeschlossenen oder aber mehrere Unterrichtsstunden im Einzeltraining absolviert haben. Um den Test zum Hundeführerschein zu bestehen, muss dein Hund einen sehr guten Grundgehorsam haben.

Ziel: Der IBH Hundeführerschein

Logo LangeLeine

 

Bei der Sachkundeprüfung steht einmal der Hund im Vordergrund – das ist der praktische Teil. Du musst dabei deine Fähigkeit unter Beweis stellen, den Hund in typischen Alltagssituationen sicher unter Kontrolle zu haben. Darüber hinaus sieht der Hundeführerschein auch einen theoretischen Teil vor: Hier musst du Fragen über geltende Gesetze, Kommunikation und Lernverhalten von Hunden, sowie über ihre Gesundheit und Aufzucht beantworten.


Berliner Hundeführerschein: Theorie und Praxis

 

In unserem Vorbereitungskurs zum Hundeführerschein bieten wir folgende Prüfungsinhalte:

  • Laufen bei Fuß auch unter Ablenkung & generelle Leinenführigkeit

  • Erwünschtes Verhalten bei Kindern, unbekannten Personen

  • kontrolliertes Ein -& Aussteigen in/aus dem Auto

  • Richtiges Handling in stressigen Situationen (Menschenmengen, andere Hunde, Ansprache durch Passanten)

  • Rückruf unter Ablenkung

  • Sitz, Platz, Steh auch auf Entfernung sowie Bleib über längere Zeit & unter Ablenkung

  • Abtasten & Chip auslesen

  • Hundebegegnungen an der Leine

  • und vieles mehr

Sachkundeprüfung Hund: Inhalte der Vorbereitung

Logo LangeLeine

 

Nachdem wir selbst Mitglied im IBH (Internationaler Berufsverband für Hundetrainer) geworden sind, besuchte unsere Inhaberin Elisa Lange eine Prüfung "IBH Hundeführerschein" und fand ihn im Vergleich zu dem des BHV um Einiges sinnvoller und realitätsnäher. Es geht hier um Alltagssituationen und darum, wie der Hundehalter seinen Hund händeln kann, auch wenn es mal brenzlig wird. Der Hund darf bellen, knurren und auch mal an der Leine ziehen, geprüft wird, ob der Halter darauf freundlich eingehen kann und die nötigen Werkzeuge zur Verfügung hat, um das Verhalten zu ändern und Alternativen abzufragen.
Die Prüfer des IBH legen besonderen Wert auf den netten Umgang mit dem Hund. Ständiges Leinerucken oder dauernd lauter/strenger Tonfall führen hier unter Umständen zum Durchfallen. Da ich aus Überzeugung positiv und nach neuesten Erkenntnissen der Lerntheorie arbeite, liegt mir all das also sehr am Herzen.

Seit Herbst 2019 ist Elisa Lange selbst Prüferin für den IBH und zertifiziert um den Hundeführerschein abzunehmen.

Auch Wesenstest und die  dazugehörige Sachkunde können bei Elisa absolviert werden.
 

Warum der Hundeführerschein des IBH?

 

Wenn Sie Fragen zum Führerschein in Berlin haben oder eine Beratung brauchen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
 

bottom of page